Vorheriger Beitrag
U10 gewinnt erstes Heimspiel
Nächster Beitrag
Ordentlicher Saisonauftakt der Frei-Weinheimer U15

U9 Junioren zeigen ihr ganzes Können beim Derby Spieltag in Groß-Winternheim

Der erste Turniertag der Saison 2014/15 führte uns nach Groß-Winternheim. Gegner an diesem Tag waren die Spvgg Ingelheim, der FFC Ingelheim und unsere Nachbarn aus Gau- Algesheim. Abgesagt hatte kurzfristig noch die Fidelia Ockenheim. Somit waren spannende Derbys im Vorfeld schon serviert, nur der Ausgang war unbekannt da keiner den anderen so richtige kannte.

Im ersten Spiel musste die Truppe von Rafael Cannas gegen die Spvgg Ingelheim ran. Die junge Truppe des VfL spielte genau die Vorgaben des Trainerteams runter und zeigte den mitgereisten Eltern ein dominantes, von Passstaffeten geprägtes Fußballspiel. Die U9 störte den Gegner früh und erspielte sich Torchancen für drei Spiele. Kunststücke wie eine Seitfallzieher, Schüsse aus gut 20 Metern konnten bestaunt werden. Leider vergaß man die Effektivität und füllte sich mit einem 1:0 zu sicher. So war es dann auch der wirklich einzige Angriff auf unser Tor der den Ingelheimern den mehr als schmeichelhaften Punktgewinn zugesteht.

Aber nach dieser Präsentation war allen anderen Gegnern klar der VfL ist Bärenstark drauf.

Im Spiel 2 durfte man gegen den FFC Ingelheim ran. Die Truppe von Ralf Kristicek versuchte mit viel Kampf den VfL in Bedrängnis zu setzen was ihnen auch bis zum 1:1 gelang. Aber der VfL war gewarnt durch Spiel 1 und setzte nochmal eine Schippe drauf und gewann verdient 3:1. Auch hier hätten es gerne mehr Tore sein dürfen, die Chancen dazu waren allemal da.

Im letzten Spiel ging es dann gegen die Truppe vom Volker Hassemer aus Gau-Algesheim. Für mich der stärkste Gegner am heutigen Tag.

Hier spielten wirklich zwei ganz gute Mannschaften gegen einander. Es war ein Spiel geprägt von sauberen Pässen, feinen Dribblings und guten Torhütern auf beiden Seiten. Am Ende hieß es zwar 0:1 für Gau-Algesheim aber in 12 Minuten entscheiden eben auch nur einzelne Nuancen ein Spiel.

Torschützen des Tages für den VfL: Oskar, Benedict, Jan-Eric und Fatih jeweils 1 Tor

Fazit der Trainer:

Die junge Truppe des VfL setzte die Vorgaben und Trainingsinhalte der vergangen 14 Tage schon sehr gut um. Jeder hat seine Position auf dem Spielfeld und hält diese auch ein. Es wurde versucht, den Ball zu spielen, sich frei zu laufen und eben nicht mehr nur nach vorne zu dribbeln. Viele Angriffe wurden über die Außenbahnen nach vorne getragen und zu Ende gespielt. Man sah auch deutlich gerade nach dem ersten Spiel, hier ist eine Einheit auf dem Platz wo jeder jedem ein Tor gönnt. Mit diesen Erkenntnissen können wir zufrieden in die nächsten Wochen gehen und uns auf den zweiten Turniertag in Gensingen schon freuen.

Einzig die Torausbeute muss besser werden.

Auch ein Riesen Kompliment an den FFC Rheinhessen Ingelheim. Der gestrige Tag war top organisiert und auch die Medaillen für jeden Spieler am Ende des Turniers waren klasse.

Gez. Cannas

rafael foto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü