VfL siegt in der Liga zum 9. mal in Folge

In der B-Klasse West marschiert der VfL Frei-Weinheim um Ex-Profi Markus Kreuz strammen Schrittes zur Herbstmeisterschaft. Bei der TSG Heidesheim gab es einen locker-flockigen 5:1-Erfolg. Die SG Bingerbrück/Weiler (5:1 bei der TSG Drais) hat sechs Punkte Rückstand, die A-Klassen-Reserve des TSV Wackernheim (7:1 bei Schlusslicht SG Partenheim) gar sieben. Hassia Bingen II musste im Rennen um einen vorderen Platz durch das 4:4 gegen SNK Bosnjak Mainz einen Rückschlag quittieren.
bildschirmfoto-2016-09-29-um-14-01-57TSG Heidesheim – VfL Frei-Weinheim 1:5 (0:1). – Personell stark geschwächte Heidesheimer traten vor 50 Zuschauern gegen den turmhohen Favoriten an. In der ersten Halbzeit war Frei-Weinheim spielerisch überlegen, aber schwach in der Chancenauswertung. Die TSG versuchte, den Spielaufbau des Gegners zu stören. In der 16. Minute ging der VfL durch Lars Anders in Führung. Trotz des Rückstandes kämpfte die Elf von Ingo Eisenreich unverdrossen weiter. Mit einem prima Freistoß gelang Sandro Zay der Ausgleich (60.). Mit vier Treffern binnen 25 Minuten wurde der VfL hernach seiner Favoritenrolle gerecht. Die Tore für die überlegenen Gäste besorgten Taha Altemir (62., 70.), Markus Kreuz (68.) und Alex Eich (86.). Der Heidesheimer Torwart Tobias Bruhn vereitelte noch zahlreiche Chancen. „Wir hatten insgesamt 21 klare Gelegenheiten“, sagte VfL-Trainer David Klose. „Unterm Strich ärgert uns der mangelhafte Abschluss, jedoch sind wir froh über die teils sehr gut herausgespielten Chancen.“

Quelle: Fupa.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.