Zwei Flaschen Wasser und am Ende wieder drei Punkte

#unserVfL war am sonnigen Sonntagnachmittag an der B9 beim 1.FC Nackenheim zu Gast. Die Zweitbeste Offensive der Liga, legte gleich gut los und so ging der FC schon nach 17Min durch eine Standardsituation mit 1:0 in Führung. Als Anhänger des #VfL, bekam man den Eindruck vermittelt, die Jungs hatten schon 90Min in den Knochen. Man wirkte platt und Ideenlos. Einzig Yannick Brendle konnte sich mit der ein oder anderen Aktion etwas in den Mittelpunkt rücken. Mit dem (zu diesem Zeitpunkt) absolut verdienten 0:1 Rückstand ging es in die Pause. Die bis dato wohl schlechteste erste Halbzeit die man im Lager der Weinumer seit langem ablieferte.

In der zweiten Hälfte, erstmal weiterhin das ungewohnte Bild. Der Gastgeber gab den Ton an und so waren erst fünf Minuten gespielt, als Nackenheim durch einen Flachschuss auf 0:2 aus Weinumer Sicht stellte.
Wer seinen Frust über das Spiel im Biergarten stillen wollte und schon die Heimreise antrat, machte einen bösen Fehler #VfLbisMinute96
Quasi im Gegenzug bekam der VfL einen Foulelfmeter zugesprochen, dessen Aufgabe sich der gefoulte selbst annahm. Der in den letzten Wochen so starke Sandro Zey lief an und vergab zum entsetzen aller kläglich.
Weiterhin ein zwei Tore Vorsprung für den FC.

In Minute 64 entschied der in Halbzeit Eins noch desolate Schiedsrichter auf einen Freistoß für den VfL ca. 20 Meter vor dem Nackenheimer Kasten. Spezialist Adem Kaya, legte sich die Kugel zu recht, um diese dann nach der Freigabe des Schiris Zentimetergenau im rechten Oberen Dreieck einzuschweißen.
Ein Traumtor zum 1:2 Anschlusstreffer und der Startschuss zu einer VfL-Aufholjagd. Wie losgelöst kombinierte man auf einmal in gewohnter Manier und der Gastgeber wusste gar nicht, wie ihm geschieht.
Vier Minuten nach dem Anschluss, markierte Anto Zivko den Ausgleichstreffer zum 2:2 und spätestens jetzt, war man sich unter dem Mitgereisten Anhang sicher, hier auch noch die volle Punkteausbeute mitnehmen zu können.
Auch die Nackenheimer kamen noch zu der ein oder anderen gefährlichen Aktion, jedoch war es nach 80min soweit einen Matchwinner zu küren. Anto Zivko war es, der auf der rechten Seite zwei Gegner stehen lies und dann flach und unhaltbar ins lange Eck einschob. Aus einem 0:2 Rückstand wurde ein 3:2 Sieg!
Eine tolle zweite Halbzeit reichte um erneut drei Punkte einzufahren und auf Platz vier zu springen!

Ein großes Dankeschön an den mitgereisten Anhang, der trotz eines vorhandenen FC-Vereinsheim, dass keine Lust hatte Getränke auszuschenken standhaft blieb und 96 Minuten lang mitfieberte.
Wir freuen uns in der neuen Saison dem FC Nackenheim zu zeigen, was es in #Weinum heißt, ein guter Gastgeber zu sein.
Unsern Jungs zur Pause ZWEI! Flaschen Wasser zu geben, grenzte schon etwas an eine Frechheit. Umso mehr schmeckten dann die drei Punkte und der Auswärtssieg.

Nächsten Sonntag geht es dann endlich wieder im #Heimspiel an der Talstrasse um drei Punkte. Gegner ist ab 15 Uhr Türgücü aus Mainz.

Für #Weinum1921 spielten: Peco Stojancic, Alex Mull, Lars“100%Zweikampfquote“Anders, Anto Zivko, Kani Bihirmi, Yannick Brendle, Adem Kaya, Josue Lentinello, Zoogi Zoogbaum, Stefan Göttsching, Sandro Zey, Tim Hartmann, Mo Bouyahi,Dima Uljanow,

Auch #unsereZweite konnte den Sonntag siegreich gestalten. Die Jungs von Werner& #EC gewannen Auswärts bei der TSG Sprendlingen ebenfalls mit 3:2
Toschützen: Zweimal Taha und einmal Markus Raabe

Für #Weinum1921II spielten: Patrick Jussen, Arthur Thomä, Nico Muschalowski, Michael Henrich, Khadar Abdirahaman, Thomas Fabian, Timo Medinger, Schilli Schollenberger, Vilim Grappa, Said Mo Salah, Taha Gündogan, Markus Raabe,

Die #Zweite spielt kommenden Sonntag ebenfalls daheim gegen Türgücü Mainz II
Anstoss ist 13 Uhr.

#nurderVfL

Bericht: MMU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.