Vorheriger Beitrag
U10 – Turniersieg beim Gastspiel in Nackenheim
Nächster Beitrag
Das ausscheiden im Pokal tut nicht so weh wie die Niederlage

Zwei Stürmer in Runde 2 des Kreispokals

Am heutigen Mittwoch trifft #unserVfL im Kreispokal auf die SG Gensingen-Grolsheim. Da die SG als Kreisligist automatisch Heimrecht genießt, müssen Eich & Co auf dem vielerorts ungeliebten, weil chronisch vernachlässigten  Rasenplatz antreten. Die kurzfristigen Ausfälle von Lars Anders (Beckenprellung), Alex Mull (Grippe), Markus Kreuz, Domenique Zoogbaum, Etienne Artl & Taha Altemir erschweren das Unterfangen Kreispokal zusätzlich. Mit dem Gensinger Team wartet auch nicht irgendwer auf das Frei-Weinheimer Ensemble, ist das Team von Florian Fiessler doch aktuell ungeschlagener Tabellenführer der Kreisliga. 16 zu 1 Tore aus 3 Spielen und die Tatsache dass die Elf aus Gensingen bereits gegen die titelambitionierten Teams aus Sponsheim und Mainz (Bosnjak) gespielt hat, belegen, dass da eine hohe Auswärtshürde auf das Team von David Klose wartet. “Wir werden etwas experimentieren, die komplette Achse um Mull, Anders, Kreuz, Altemir fällt aus, so dass wir unsere Spielidee ändern müssen.” so der Coach, der mit Lucas Baumgartner und dem wiedergenesenen Asmir Sinanovic erstmals 2 Stürmer von Beginn aufs Feld schicken will. Ebenfalls wieder mit an Bord ist Sandro Zey, dessen Prellung aus dem Spiel in Essenheim zwar noch nicht ausgeheilt ist, den bulligen Spieler jedoch nicht am Einsatz hindern kann.

Aufgebot: Hammer, Artl, Eich, Paglia, Richter, Henrich, Zey, R. Zey, Spitzbarth, Kull, Sinanovic, Baumgartner, Frey, Namphule, Mohamed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü