Serie reißt im letzten Saisonspiel

Leider konnte der VfL seine ungeschlagene Heim-Serie von über 1 Jahr nicht ausbauen. Im letzten Saisonspiel setzte es eine 1:2 Niederlage gegen den Tabellenfünften aus Schwabenheim. Nach anfänglichem abtasten, reichten der TSG 30 Minuten, in denen der VfL dominiert wurde und mit 0:2 in die Kabine geschickt wurde. Zu groß war der Unterschied zwischen der TSG, die „weniger“ Ausfälle kompensieren musste. Weiterlesen

Der Capitano verlässt den VfL!

tomdankeDie vergangenen Jahre und jüngsten Erfolge des VfL sind eng mit einem Namen verbunden, Thomas „Tom“ Schmitt! Der „Capitano“ wechselte 2010 aus der Bezirksliga von der Spvgg Dietersheim nach Frei-Weinheim und feierte 2012 die Meisterschaft in der B-Klasse und den damit verbundenen Aufstieg in die A-Klasse. Bereits in der A-Jugend spielte der gebürtige Gau-Algesheimer in Frei-Weinheim, ehe er erfolgreich in Waldalgesheim und Gau-Algesheim die Fußballschuhe schnürte. Egal ob unter Trainer Michael Silz im 1. Jahr, zwischendurch bei Wolfgang Hammer, Amir Hodzic & Jörg Medinger oder dem Gros seiner Zeit unter David Klose, eines blieb immer gleich, Tom Schmitt spielte und brachte Leistung. Ein exzellentes Timing
beim Kopfballspiel, seine Führungseigenschaften und die eiskalte Art vor dem gegnerischen Tor zeichneten den Techniker aus. Etliche wichtige Tore und Assists gehen auf die Kappe des Mannes, der sich in Frei-Weinheim ausschließlich Freunde gemacht hat. Keine Mannschaftsfahrt und keine Fete ohne Tom Schmitt, der immer nah dran war an den Jungen Spielern und die Brücke zwischen Jung, Alt und Trainer bildete. 
Weiterlesen

Ockenheim verdient sich in 45 Minuten den wichtigsten Punkt der Saison

Überragender Akteur auf der Seite des VfL, Thomas Schmitt

Überragender Akteur auf der Seite des VfL, Thomas Schmitt

Eine abwechslungsreiche Partie erlebten die Zuschauer am vergangenen Sonntag in Frei-Weinheim. Der VfL empfing die auf Platz 2 befindliche Fidelia aus Ockenheim, die im „Alles oder Nichts“ Spiel in Frei-Weinheim Punkten musste. Die Elf aus Ockenheim überlies von Beginn an dem VfL das Feld und beschränkte sich aufs reagieren. Der VfL spielte munter auf und überzeugte mit Ballbesitz und herausgespielten Angriffen. Gerade auf der linken Aussenbahn war der A-Jugendspieler Marius Michel nicht zu stoppen und einteilte mehrfach seinen Bewachern. In vorderster Front war Taha Altemir nicht vom Ball zu trennen und bereitete der Ockenheimer Verteidigung einen arbeitsreichen Sonntag. Nach einer hundertprozentigen Torchance von Fabian Frey, die der hervorragende Ockenheimer Keeper entschärfte war es kurz darauf Marius Michel, der eine Hereingabe in die Maschen setzte. Weiterlesen

Alles oder Nichts für die Gäste aus Ockenheim

Ein absolutes Topspiel erwartet die Zuschauer am Sonntag in Frei-Weinheim. Der VfL, als bestes Rückrundenteam ,erwartet die Fidelia aus Ockenheim, die derzeit den Relegationsrang inne hat. Im Nacken der Ockenheimern sitzt die SpVgg Dietersheim, die mit 2 Punkten Rückstand agiert, jedoch das einfachere Restprogramm hat. Sollte Ockenheim in Frei-Weinheim verlieren, wird wohl Dietersheim die Runde als Zweiter beenden und sich für die Relegation zur A-Klasse qualifizieren. Weiterlesen

Verletztenmisere weitet sich gegen Partenheim aus und bedroht auch die kommende Saison

6 Scorerpunkte gegen Partenheim, Taha Altemir

6 Scorerpunkte gegen Partenheim, Taha Altemir

Mit Anlaufschwierigkeiten startete unsere 1. Mannschaft in den 28. Spieltag. Ungenaue Zuspiele und ein mangelhaftes Aufbauspiel bescherten eine Anfangsviertelstunde zum abgewöhnen. Als dann auch noch Lukas Baumgartner mit einem Mittelfußbruch ausgewechselt werden musste und binnen 6 Wochen der 5. Spieler schwerverletzt vom Feld getragen werden musste, war der Schock groß. Alle Verletzungen werden den VfL tief bis in die neue Saison begleiten. Das der VfL danach aufdrehte und durch seine Kraftvorteile den Gegner nach belieben beherrschte, geriet etwas in den Hintergrund. Zur Pause stand es 3:0 und Dirk Spitzbarth und Markus Kreuz waren die Aktivposten im Weinumer Spiel. In Halbzeit 2 schwanden die Kräfte der personell ebenfalls arg gebeutelten Gäste aus Partenheim zusehends und der VfL kam zu Chance über Chance. Am Ende sollte es ein klares 11:1 werden, was dem VfL die Torausbeute von 104 Treffern in 28 Spielen bescherte. Ligaspitze! Weiterlesen

Kurzmitteilung

/// Vorbericht /// Sonntag 8.5.2016

Das Spiel unserer 1b muss leider verschoben werden, da die Reserve von Partenheim nicht genügend Mann für den 28. Spieltag stellen kann. Neuer Termin wird wohl der 18.5.2016 sein.

Die 1. Mannschaft von Partenheim erbat ebenfalls eine kurzfristige Verlegung, der wir aber nicht zustimmen konnten. Der durch Verletzungsausfälle ohnehin gebeutelte Kader, wäre unter der Woche zu dünn besetzt. Gerade einmal 11 Mann stehen dem Trainerteam noch zur Verfügung, woran sich auch in den letzten 3 Wochen nichts Wesentliches ändern wird. Eine Verstärkung durch den Kader der 2. steht nicht zur Debatte, da die Elf um Thomas Fabian mitten im Kampf um den Titel ist.

Anpfiff in Frei-Weinheim ist um 15:00 Uhr

U15 für Schlafmützigkeit bestraft

Die Ausgangslage war optimal. Nach dem neunten Sieg in Folge im Heimspiel gegen den bis dato Tabellenzweiten Selztaljugend, eroberte die Frei-Weinheimer C-Jugend den zweiten Tabellenplatz. Dadurch standen die Voraussetzungen gut, in zwei Wochen ein Topspiel an der heimischen Talstraße gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer Lerchenberg, um die Meisterschaft zu bekommen. Doch bevor man an das Spitzenspiel denken durfte, stand ein schweres Auswärtsspiel bei der wiedererstarkend TSG Drais an, die durch Winterzugänge erheblich an Qualität hinzugewonnen hat.

Weiterlesen

Dirk Spitzbarth schießt den VfL zum letzten Auswärtssieg

DirkMit zwei Torvorlagen und einem Tor sicherte Dirk Spitzbarth dem VfL einen knappen Sieg gegen die TSG aus Drais. Das es am Ende knapp wurde lag an der Torchancenverwertung des VfL. Taha Altemir, Domenique Zoogbaum, Johann Leonhard und Lucas Baumgartner scheiterten jeweils allein vor des Gegners Tor am Draiser Schlussmann oder hatten Pech im Abschluss. Weiterlesen